Mit neuem Mut

 

Aktuelles V

merkWÜRDIGE BEGEGNUNGEN
Europäisches Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Im Sommer 2009 erging der Aufruf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Projektvorschläge zum Europäischen Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung einzureichen.
Bis Ende September 2009 gingen insgesamt 842 Projektanträge ein. Vierzig Projektträger erhielten eine Förderzusage – darunter unsere Projektidee “merkWÜRDIGE BEGEGNUNGEN“.
Ziel des EJ 2010 war es, das öffentliche Bewusstsein für die Risiken von Armut und sozialer Ausgrenzung zu stärken.
Mit unserem Langzeitarbeitslosenprojekt “Job-Börse“ sind wir täglich mit diesen Themen konfrontiert – entsprechend waren zentraler Projektinhalt die Menschen der “Job-Börse“:

Zwölf Biographien wurden exemplarisch erfragt, portraitiert und aufgezeichnet. Es wurden Lebensgeschichten aufgearbeitet und auf Stelen ins Bild gesetzt, deren Leben für viele Menschen auf den ersten Blick nicht einmal lebenswert erscheint.
Mittels dieser Stelen sollten merkWÜRDIGE BEGEGNUNGEN geschaffen werden, bei denen die Menschen nicht als Defizitmenschen wahrgenommen werden, sondern als Menschen mit Würde, deren Lebensgeschichte beeindruckt. Mit Lebensgeschichten, die der eigenen so fern sind. Mit Lebensgeschichten, bei denen man nur staunen kann. Darüber, dass diese Menschen jeden Tag aufstehen und ihr Leben auf ihre Art meistern. Lebensgeschichten als Auflehnung gegen Resignation und Apathie. Lebensgeschichten von Lebenskünstlern.

Diese Stelen wurden bewusst an Orten präsentiert, an denen sich diese Menschen nicht (mehr) aufhalten – und auf diese Weise merkWÜRDIGE BEGEGNUNGEN ermöglichen.
Diese Begegnungen sollten nicht Mitleid hervorrufen, sondern Interesse und Neugier auf die Lebensgeschichte der portraitierten Menschen wecken.
Eigene Lebenskonzepte und Wertvorstellungen konnten durch diese merkWÜRDIGEN BEGEGNUGNEN infrage gestellt und ein wertschätzender und anerkennender Umgang mit sozial ausgegrenzten Menschen angeregt werden.
Begleitend wurde ein Bildband herausgegeben, der für 8,00 Euro / Exemplar bei der Betriebsseelsorge erhältlich ist..

Am Ende eines dreiwöchigen Ausstellungszyklus wurden die Stelen zu einer Finissage zusammengeführt – die Menschen mit Texten, Musik und Bildern gewürdigt.



siehe auch www.merkwuerdige-begegnungen.de


 

Sch Projekte 14